Am 7.7.07 starteten wir zu unserer Moseltour von Koblenz nach Trier - mit Abstecher nach Grevenmacher/Luxemburg.

Nachdem wir unser Auto im „Obere-Löhr-Parkhaus“ abgestellt hatten (8 € / Tag !) ging es gegen 10 Uhr von der Innenstadt Koblenz Richtung Mosel. Gleich in Lay wechselten wir mit der Fähre die Moselseite, da diese uns etwas ruhiger erschien. Hier, im letzten Teil der Mosel ist das Tal ziemlich eng. Links und rechts des Flusses ist eine Strasse und zusätzlich auf der linken Seite noch eine Eisenbahnstrecke. Je weiter man Richtung Trier kommt, desto breiter wird das Moseltal. Die ganze Tour war recht angenehm zu fahren - obwohl man sie eventuell von Trier nach Koblenz planen sollte, denn wir hatten fast immer Gegenwind.

Ein schöner kleiner Ort entlang der Strecke ist Beilstein mit der Burg Metternich. Die erste Übernachtung - nach 106 km - haben wir in Burg, in einer kleinen Winzerpension, eingelegt. Am nächsten Tag waren es dann noch 96 km bis Trier. Dort angekommen quartierten wir uns für zwei Nächte im Hotel Restaurant Frankenturm  (mitten in der Stadt) ein und sind dann am dritten Tag noch mal eine 50km Runde über Konz bis Grevenmacher/Lux zurück nach Trier gefahren. Die Altstadt von Trier ist recht schön und sehenswert. Wenn man Zeit hat, sollte man sich auf jeden Fall eine "Erlebnisführung" in dem wohl berühmtesten Denkmal der Stadt, der Porta Nigra, antun.

Die Rückfahrt mit dem Zug von Trier nach Koblenz verlief recht unkompliziert und schnell.


 ***  Direktanwahl  ***

 

Watzmann Überschreitung

2012

Genaue Uhrzeit
Kalender