Fuerteventura

Fuerteventura 

... ist eigentlich nicht die kanarische Insel, die uns gefallen wird. Das konnten wir erahnen, als wir die einschlägigen Reiseberichte studierten. Trotzdem wollten wir uns im März 2007 - für einer Woche - selbst ein Bild davon machen.

Sie ist kahl - noch kahler als Lanzarote und hat, bis auf den 807m hohen Pico de la Zarza, keine größeren Berge. Wer Mondlandschaft mag, ist hier richtig. Im Nordosten der Insel findet man (bei Corralejo) große Sanddünenbereiche.

Die langen, breiten Strände sind gut für ausgiebige Strandspaziergänge, zum Surfen und Kiten - uns aber zu langweilig.

Erfreulich ist, dass es auf Fuerteventura nicht die Hotelburgen wie im Süden von Teneriffa oder Gran Canaria gibt. Unsere Unterkunft, das Hotel "Rio Calma" war zwar recht groß, aber trotzdem empfanden wir es als sehr angenehm.

Unserer Meinung nach ist Fuerteventura eine Insel mit viel Sonne und Wind und langen breiten Stränden zum Faulenzen und Relaxen - für Wanderer aber recht uninteressant.

 

dort gewesen im März 2007 - verfasst 1/2011

 

 ***  Direktanwahl  ***

 

Watzmann Überschreitung

2012

Genaue Uhrzeit
Kalender